Rundreise durch die Südstaaten der USA 4.10.-25.10.2013

Wie es zur Reise kam:

“Aus Gründen” musste ich plötzlich (Ende 2012 / Anfang 2013) darüber nachdenken, wohin mich eine Traumreise führen würde. Nebenbedingungen: Halbwegs erschwinglich, lohnend für maximal 3 Wochen und der Mann (aka B.) muss sich auch dafür erwärmen können.

Irland? Wäre schön, aber geht auch so mal für 1-2 Wochen. Neuseeland? Definitiv eine Traumreise. Aber in 3 Wochen? Und der ellenlange Flug?

USA. Südstaaten. New Orleans. Memphis. Was sagt das Internet dazu? Jo, könnte man machen. Und der Mann? Aquarium in Atlanta. Golfküste. St. Augustine. Jo, könnte man machen.
Das Internet sagt, dass die besten Reisezeit im Frühjahr oder Herbst ist.

Also: Mietwagenrundreise durch die Südstaaten der USA im Oktober 2013.

Planung:

Nochmal Reiseblogs lesen. Reiseveranstalter checken. Foren lesen.
Listen machen.
(Diesen) Blog basteln. Reiseführer kaufen. Neues Navi kaufen.
Reisebericht von Harry studieren.

ESTA-Formular ausfüllen.

Woohoo .. es wird ernst.

Flüge und Mietwagen haben wir bei einer darauf spezialisierten Firma gebucht:
Flug Frankfurt – Atlanta am 4.10.2013, Rückflug am 25.10.2013. Als Mietwagen einen Midsize-SUV von Alamo.
Und die ersten zwei Übernachtungen (Atlanta), die dritte im „Bahnhof“ von Chattanooga und die letzte Übernachtung in bei Atlanta.
Hier kann man die Reise auch komplett durchplanen. Das wollten wir aber dann doch nicht.

Prospekte kann man sich auch im Internet bestellen:
http://www.deep-south-usa.de/
http://www.memphis-mississippi.de/

Adapter für die Stromversorgung der Gadgets wurden bestellt. Und das amerikanische Englisch etwas aufgefrischt.

Da der Blog auch von unterwegs aktualisiert werden sollte und wir erreichbar sein wollten, wählten wir die teuerste Telefonvariante: (holidayphone) usa-flat, 36h Gespräche nach Hause, 3G Datenflat und eigene Nummer bleibt (ohne roaming erreichbar).

Bahntickets nach Frankfurt und zurück gekauft, da gönnten wir uns mal die erste Klasse, Hotel am Flughafen in Frankfurt für die Nacht vor dem Abflug gebucht.

Kreditkarte aufladen, Koffer packen …

Paar Tage vor dem Abflug merkten wir, dass Peach Tree Center und Peach Tree City nicht das gleiche sind und buchten noch fix für die ersten zwei Tage ein Zimmer in Altlanta downtown.

leer weiter