25.10.2013 Heimflug

Ein letztes Continental Breakfast mit Waffeln. In aller Ruhe Aufbruch zum Rental Car Center. Die Autorückgabe ist kurz und schmerzlos. (Außer der Schrecksekunde, in der ich den Zweitschlüssel suchte. Aber den hatte Bernd in der Hosentasche. Dafür tauchte der vermisste Regenschirm in den Tiefen des Handschuhfaches auf.) Ein netter Mitarbeiter erinnerte uns noch an unsere Navi-Halterung. Alles da.
Mit dem Shuttle-Bus zum Terminal und nun erst mal warten auf die Lufthansa-Angestellten.
Nach Gepäckabgabe und Sicherheitscheck nun wieder jede Menge Zeit. Bequemen Sessel suchen und was essen, Flugzeuge und Leute beobachten … Irgendwann ins Flugzeug. Der Flug war immerhin eineinhalb Stunden kürzer als geplant, so dass wir schon den 9.00-Uhr- Zug (statt 11.00 Uhr) nehmen konnten. Treppab, treppauf und wieder treppab zum Bahnsteig (ja, man merkt, wir sind wieder daheim). Der Erfurter Bahnhof ist auch gewohnt umsteigeunfreundlich, dabei wurde er erst saniert. Aber eilige Reisende mit viel Gepäck sind wohl nicht die Zielgruppe der Bahn.
Diesmal wird auch die Straßenbahn richtig angezeigt.
Wir sind zu Hause. Im Zombie-Modus schnell einkaufen. Ins Bett fallen.
Die kommenden Tage haben wir noch mit dem Jetlag zu tun. Egal. Das ist eine kleine Unannehmlichkeit, mehr nicht.

Die Reise war einfach toll.

zurück leer

1 thought on “25.10.2013 Heimflug

  1. Greetings from California! I’m bored to tears at work so I decided to browse your site on my iphone during lunch break. I really like the knowledge you present here and can’t wait to take a look when I get home. I’m amazed at how quick your blog loaded on my phone .. I’m not even using WIFI, just 3G .. Anyhow, wonderful site!

Kommentare sind geschlossen.